Wozu einen “Manager züchten”?

Vielleicht wissen Sie ja schon, dass wir im Unternehmerkraftwerk beschreiben was ein Unternehmer ist indem wir auch klar abgrenzen was ein Unternehmer nicht ist.

In unserem Konzept arbeiten wir dazu mit den Rollen der Fachkraft und des Managers.

Ich werde immer wieder gefragt, was denn genau die Rolle des Managers ist. Dazu habe ich in den letzten Tagen ein Buch gelesen, welches für mich fast eine lupenreine Rollenbeschreibung des Managers ist.

Aber bitte Vorsicht! Sie haben jetzt vielleicht das Bild eines Mannes wie aus einem Wirtschaftsmagazin vor sich – mitternachsblauer Hugo Boss Anzug, genagelte Schuhe, gewinnendes Lächeln und…im kleinen Unternehmen nicht leistbar.

Das meine ich nicht. Vielmehr geht es nicht um den „Titel Manager“, sondern um die Aufgaben der Managementrolle. Und die braucht aus meiner Sicht jedes Unternehmen, vom Ein-Personen-Unternehmen bis zum Großkonzern.

Aufgabe der Managerrolle ist die Umsetzung der vom Unternehmer entwickelten Strategie.

Und jetzt sind wir wieder beim angesprochenen Buch: Umsetzung: Essentials für die Unternehmensführung von Steven R. Covey.
Covey beobachtet in Firmen aller Größen eine „Umsetzungslücke“. Wichtige, oft überlebenswichtige Maßnahmen sind zwar „bekannt“ (mehr oder weniger bewusst), werden aber nicht umgesetzt. Als Ursache dafür beschreibt er vier maßgebliche Punkte:

  1. Die Mitarbeiter kennen die Ziele des Unternehmens nicht.
  2. Die Mitarbeiter wissen nicht was sie TUN müssen, um die Ziele zu erreichen.
  3. Die Mitarbeiter haben keine Ahnung, wo sie auf dem Weg zum Ziel stehen.
  4. Die Mitarbeiter fühlen sich nicht für das Erreichen der Ziele verantwortlich.

Im Rest des Buches geht es darum, wie umsetzungsstarke Firmen diese Umsetzungslücke schließen oder gar nicht aufkommen lassen.

Was hat das jetzt mit der Rolle des Managers zu tun?

Erst einmal, noch vor einigen Jahren habe ich (ich bin selbst „gelernter“ Manager) diese Aufgaben mit den Aufgaben des Unternehmers gleichgesetzt. Erst Michael Gerbers Modell des Unternehmers hat mich eines besseren belehrt.

Die Rolle des Managers ist, Strukturen, Systeme und Abläufe im Unternehmen zu verankern, und laufend zu optimieren. Und Ziele sind ein wichtiges Element der Struktur eines Unternehmens. Systeme dienen zum Beispiel dazu, jedem im Unternehmen jederzeit zeigen zu können, wo wir auf dem Weg zur Zielerreichung gerade stehen.

Ich würde sogar sagen, die Umsetzungslücke entsteht, weil die Managerrolle gar nicht oder nicht ausreichend im Unternehmen vorhanden ist.

Wie gesagt, es geht jetzt nicht darum, eine oder einen hochbezahlten Menschen mit dem Titel „Manager“ einzustellen. Fast in jedem kleinen Unternehmen, mit dem ich bisher gearbeitet habe, finden sich heute schon Menschen, welche die notwendigen Managementaufgaben erfüllen können.

Zu erkennen sind diese Menschen daran, dass sie ständig mit Aussagen kommen wie „Wenn wir das so oder so machen, sind wir schneller“, oder „Wenn ich mir für diese Dokumente eine Vorlage mache spare ich, und meine Kollegen, viel Zeit“. Kurz gesagt, diese Menschen haben die Fähigkeit stark in Abläufen zu denken, und Verbesserungen dieser Abläufe zu erkennen. Sie arbeiten sehr gut mit Aufgabenlisten, setzten sich selbst Ziele und versuchen immer besser zu werden.

Gehen Sie Ihre MitarbeiterInnen einmal durch, es würde mich nicht wundern, wenn Sie so jemanden entdecken.

Und da haben Sie schon Ihren „Manager“ 😊

Bauen (Züchten) Sie sich so einen Mitarbeiter auf. ÜBERgeben Sie Ihr bewusst Managementaufgaben und Sie werden schnell sehen, dass viele Abläufe in Ihrer Firma leichter laufen. Und Sie haben mehr Zeit für Ihre Unternehmeraufgaben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen wieder nützliche Informationen mitgeben. Bei Fragen, Themenwünschen, Anregungen oder Kritik zögern Sie bitte nicht, mich zu kontaktieren.

Horst Hochstöger

und Ihr Unternehmerkraftwerk Team

PS:
Im letzten Unternehmerkraftpaket habe ich Zitate aktiver Unternehmerkraftwerker gebracht. Hier erfahren Sie, was unsere Kunden über das Unternehmerkraftwerk sagen.

PPS:
Wenn Sie Freunde, Verwandte oder Bekannte haben, die ebenfalls von diesem Kraftpaket profitieren können, dann leiten Sie es doch einfach an sie weiter.